„Die lohnendsten Forschungen sind diejenigen, welche, indem sie den Denker erfreu’n, zugleich der Menschheit nützen.“
Christian Doppler

Was haben Flugzeuge, schnelle Autos, rote Blutkörperchen, klopfende Herzen, Gase in dichten Rohren und die Sterne am Himmel gemeinsam?
Ihre Geschwindigkeit wird mit Hilfe eines physikalischen Prinzips gemessen, das der weltbekannte Salzburger Naturwissenschaftler Christian Andreas Doppler entdeckt hat.  Selbst in seinen kühnsten Träumen hätte sich der Visionär wohl kaum vorstellen können, welche Bedeutung seine Entdeckung einmal für die gesamte Menschheit haben würde.  Seine Idee, der „Doppler Effekt“ (1842) erlangte in fast allen Bereichen unseres Lebens fundamentale Bedeutung.

Christian Andreas Doppler (1803-1853)

175 Jahre Doppler-Effekt

Das Jubiläumsjahr im Überlick.

Anwendungen des Doppler-Effekts

Neues

Christian Doppler Symposium – Highlight im Doppler Jubiläumsjahr

Anlässlich des 175-Jahr-Jubiläums der Entdeckung des Doppler-Effektes fand von 1.-3. Juni 2017 das „Christian Doppler Jubiläumssymposium“ in Salzburg statt. Auf dem Programm standen hochkarätige Beiträge aus Physik, Astronomie, Geoinformatik, Astrophysik, Musik, Medizin, Gesellschaft und Technologien.

Doppler trifft Doppler

Am Donnerstag, dem 1. Juni 2017, wurde das 175-Jahr-Jubiläum des Dopplereffekts mit einem Treffen der zwei Christian-Doppler- Gymnasien aus Prag und aus Salzburg gefeiert.  Zwei Klassen, eine aus Salzburg, eine aus Prag, wurden dazu ausgewählt und mit einem aufregenden Programm den ganzen Tag unterhalten.

Auszeichnungen beim Kreativwettbewerb zu Schwingungen & Wellen

Aus den zahlreichen Einreichungen zum Thema „Schwingungen & Wellen in Zusammenhang mit dem Doppler-Effekt“ wurden drei Beiträge ausgewählt und im Rahmen des Jubiläumssymposiums „175 Jahre Doppler-Effekt“ vorgestellt.

Eröffnung des Jubiläumssymposiums zu 175 Jahren Doppler-Effekt in Salzburg

Zur Eröffnung des Jubiläumssymposiums begeisterte die renommierte und mehrfach ausgezeichnete Salzburger Wissenschafterin Lisa Kaltenegger mit ihrem Vortrag zum Thema „Tausende Neue Welten“.

Demonstrations­experimente zum Doppler-Effekt: Phyphox

Wir haben für euch ausführlich den Versuch zum Doppler-Effekt der Smartphone-App Phyphox getestet. Diese App haben wir auch in mehreren anderen Experimenten verwendet, da sie einfach zum Bedienen ist und tolle Ergebnisse liefert.

SchülerInnen-Treffen der Christian Doppler Gymnasien Prag und Salzburg

Im Rahmen des Jubiläumsjahres und des von 1.-3. Juni 2017 stattfindenden Symposiums zu „175 Jahre Doppler-Effekt“ ist ein Austausch der Christian Doppler Gymnasien Prag und Salzburg initiiert worden. Für die Jugendlichen wird ein spannenden Programm geboten.

Der Stammbaum Christian Dopplers

Erstmals zeigen wir den Stammbaum Christian Dopplers mit Vor- und Nachfahren und, so weit bekannt, mit Verwandtschaftsverhältnissen Dopplers als graphische Übersichtskarte und in einer von Mag. Arthur G.P. Schuster erstellten Datenbank.

Die wichtigsten Förderer Christian Dopplers zu seinen Lebzeiten

Unter den fünf herausragenden Förderern Dopplers geben wir Franz Serafin Exner, Professor der Philosophie, dessen Engagement als Ministerialrat im Unterrichtsministerium die Reform des Bildungswesen in Österreich eingeleitet hat, den besonderen Rang. Er war es, der gemeinsam mit Doppler sowohl in Prag wie auch in Wien war, und ihn sogar bei seiner letzten Reise nach Venedig begleitet hat.

Experimente zum Doppler-Effekt: Schwingender Lautsprecher

Was kann man mit einer Feder und einem Lautsprecher anstellen? Genau! Es kann der Doppler-Effekt nachgewiesen werden. Allerdings muss man bei diesem Versuch etwas mehr aufpassen, da man leicht die Kontrolle verlieren kann ;). Viel Erfolg und Freude beim Experimentieren!

Alle News