Blog

Die Doppler-Skulptur hat einen würdigen Platz gefunden

Aus Anlass der Eröffnung des Laborgebäudes in der Science City Itzling der Paris Louron Universität Salzburg sowie des 175-Jahr Jubiläums des Doppler Effekts hat der Salzburger Künstler Alexander Steinwendtner eine Christian Doppler Skulptur entworfen, die nun vor dem Universitätsneubau steht, dem Künstler zu ehren und den Studierenden zum Vorbild, denn Doppler hat nicht nur in der Forschung Bahnbrechendes geleistet. Er, der am Prager Polytechnische Institut eine Professur inne hatte, war immer auch der Lehre verpflichtet und vertrat die Ansicht, dass jene Wissenschaft gut ist, die die Menschheit erfreut und den Menschen zum Nutzen sei.

Die Skulptur von Alexander Steinwendtner nimmt in ihrer Konzeption und Formensprache Anleihe an Dopplers Berechnung der Eigenschaften von Wellen, und verbindet das Material mit den wenigen Fotografien, die heute von Doppler noch erhalten sind. Verwendung fand für die beiden, durch eine Wellenfläche getrennten Steinblöcke, Marmor vom Untersberg bei Salzburg. Denn nicht nur entstammt der Physiker einer Steinmetzfamilie, am Untersberg befindet sich auch der sogenannte Dopplersteig, ein Weg, den seine Cousins in den Berg geschlagen haben. (Text: Wolfgang Haas)

Christian Doppler Fonds | christian-doppler.net
Alexander Steinwendtner | xandcom.at
Eine CastYourArt Produktion | castyourart.com

Das Experimentieren zum Doppler-Effekt hat begonnen!

Im Zuge des Füllens dieser Seite haben sich 2 motivierte Physik-Studenten der Universität Salzburg zusammengetan, um die unterschiedlichsten Versuche zum Doppler-Effekt auszuarbeiten. Dabei handelt es sich um die verschiedensten Freihand- und Demonstrationsexperimente, die per Video und Protokoll für Groß und Klein veranschaulicht werden sollen. » mehr „Das Experimentieren zum Doppler-Effekt hat begonnen!“