Dopplerjahr 2017

Am 25. Mai 1842, vor 175 Jahren, stellte der am 29. November 1803 am Markatplatz 1 in Salzburg geborene Physiker und Mathematiker Christian Andreas Doppler an der Universität Prag sein Hauptwerk vor:

„Ueber das farbige Licht der Doppelsterne und einiger anderer Gestirne des Himmels“

Diese wissenschaftliche Arbeit sollte Christian Doppler weltbekannt machen, sie beschreibt den Einfluss des Bewegungszustandes von Himmelsobjekten auf deren Farbe, ein Naturprinzip das später seinen Namen tragen wird und heute als Doppler-Effekt bekannt ist.

Als Albert Einstein im September im Jahr 1909 bei der 81. Versammlung der „Gesellschaft deutscher Naturforscher und Ärzte“ in der Salzburger Andräschule den zahlreichen Exponenten der damaligen  Wissenschaftselite (etwa Max Planck, Lise Meitner, Max von Laue, Wilhelm Wien, Max Born, etc., teilweise später mit Nobelpreisen geehrt) die Relativitätstheorie vorstellte, prägte er den Satz:

„Egal, welche Form auch immer die Theorie der elektromagnetischen Prozesse annehmen wird, das Doppler-Prinzip wird in jedem Fall erhalten bleiben.“

Der Quantenphysiker und Präsident der Österreichischen Akademie der Wissenschaften Anton Zeilinger erklärte im Jahr 2007 in seinem Vortrag an der Universität Salzburg den Doppler-Effekt zum:

„Jahrtausendeffekt

Kaum eine andere naturwissenschaftliche Erkenntnis hat unser Weltbild so entscheidend geprägt wie das Dopplerprinzip. Nicht weniger als 19 mit Nobelpreisen ausgezeichnete Forschungen mit unzähligen Anwendungen in den verschiedensten Bereichen der Naturwissenschaft, Medizin und Technik beruhen auf einer direkten oder indirekten Anwendung des Doppler-Effekts. Neben Wolfgang Amadeus Mozart ist Christian Andreas Doppler heute der wohl weltweit bekannteste Salzburger. Dopplers bahnbrechenden wissenschaftliche Erkenntnisse sind aus unserem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken, sowohl in ihrer grundlegenden Bedeutung für unser alltägliches Leben, als auch in ihrer unser modernes Weltbild prägenden erkenntnistheoretischen Dimension.

Gemäß dem Leitspruch von Christian Andreas Doppler

„Die lohnendsten Forschungen sind diejenigen, welche, indem sie den Denker erfreu’n, zugleich der Menschheit nützen“

nimmt der Christian Doppler Fonds das Jubiläumsjahr 2017 – 175 Jahre Dopplereffekt – zum Anlass, Leben und Werk Christian Andreas Dopplers mit zahlreichen Veranstaltungen zu würdigen und so einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen